Donnerstag, Februar 22, 2024
StartAnwendungenMidjourneyMidjourney News: Consistent Styles & Niji 6

Midjourney News: Consistent Styles & Niji 6

Midjourney entwickelt sich rasant weiter, die regelmäßigen Office Hours mit CEO David Holz wurden auch diese Woche genutzt, um die neuesten Entwicklungen anzukündigen:

  • Midjourney Version 6 ist jetzt Beta
  • Mehr User bekommen Zugang zur Create Seite
  • Midjourney Style References
  • Niji Version 6

Wenn wir dich auch per Newsletter auf dem Laufenden halten sollen, kannst du ihn einfach abonnieren:

Midjourney V6 jetzt offiziell Beta

Das erste Highlight dieser Updates ist die Einführung der Midjourney Version 6 Beta, die eine verbesserte Bildqualität und eine benutzerfreundlichere Schnittstelle verspricht.

Neues Feature: Style References

Prompts kann man in Version 6 und Niji 6 jetzt Bilder als Vorlagen für den Stil des gewünschten Bilds mitgeben, um als „Style References“ zu dienen. Über weitere Parameter lässt sich einstellen, wie stark der Stil berücksichtigt werden soll und wie die einzelnen Bilder gegeneinander gewichtet werden.

So funktionieren Midjourney Style References

  • Nach dem Prompt den Parameter --sref einfügen, gefolgt von einer oder mehreren URLs von den Referenzbildern --sref url01 url02 url03
  • Das Modell wird die Bild-URLs als ‘Stilreferenzen’ interpretieren und versuchen, Bilder zu generieren, die dieser ihrer Ästhetik entsprechen
  • Die Gewichtung der einzelnen Bilder kann man so festlegen: -sref url01::2 url02::3 url03::5.
  • Wie stark die Stilisierung generell greifen soll, wird über den Parameter --sw 100 festgelegt: 100 ist Default, 1000 ist der Waximalwert.

Die neue Funktion funktioniert sowohl mit Version 6 als auch für Niji V6 (mehr dazu unten), nicht aber mit Version 5. Style References werden auch noch als „Alpha“ bezeichnet: In den nächsten Wochen wird noch dran gearbeitet.

Beispiel Style References

Als ersten Test habe ich einige Bilder des dänischen Malers Peder Mørk Mønsted vorgeben, um mit einem einheitlichen Prompt auszuprobieren, wie sich Referenzbild und der --sw Parameter auswirken.

Peder Mørk Mønsted Referenzbild
Peder Mørk Mønsted Referenzbild

Wer sich die Bilder genauer anschaut (sorry für den Kitsch), stellt fest, dass der Malstil und die Motivaufteilung der Referenzbilder übernommen wird und dass sich der sw-Parameter deutlich auswirkt.

Nächster Halt „Consistent Character“

Später soll eine analoge „Consistent Character“-Funktion kommen, die mit der gleichen Logik, aber mit dem Argument --cref arbeitet. Auch hier werden Bilder als Referenz übergeben – sie sollen aber keinen Stil vorgeben, sondern als Referenz für die Person dienen.

Dies wäre ein großer Fortschritt: Der Wunsch nach konsistenten Charakteren zieht sich durch viele Diskussionen und Fragen.

Jetzt auch Niji in Version 6

Nach dem „normalen“ Modell wurde jetzt auch das Niji Modell auf Version 6 gehoben. Pan, Zoom und Inpainting funktionieren aktuell noch nicht, kommen aber wohl nächste Woche. Um die neue Niji 6 Version zu verwenden, muss dies entweder generell in den Einstellungen (über /settings) geändert werden oder an den Prompt muss --niji 6 angehängt werden.

Hier nur ein schneller Eindruck, wie sich Niji Version 6 von der Vorgänger-Version unterscheidet. Der Prompt:

50 year old chinese woman, smoking, modern clothes, close-up --ar 2:3

Ausblick: Neues Describe und Midjourney Version 7

  • Die neue /describe Funktion wird aktuell intern getestet, kommt aber wahrscheinlich schon nächste Woche (ab 5. Februar)

An Midjourney 7 wird auch schon gearbeitet: Basierend auf dem Feedback der Kunden haben diese drei Punkte oberste Priorität

  1. Character Consistency
  2. Prompt Verständnis
  3. Bessere Darstellung von Menschen, z.B. Hautstruktur

So weit für diese Woche – viel Spaß beim Prompten und Ausprobieren der neuen Funktionen!

RELATED ARTICLES

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuell beliebt

Aktuelle Kommentare