Sonntag, Mai 26, 2024
StartAnwendungenMidjourneyDie besten Midjourney Prompts für fotorealistische Bilder

Die besten Midjourney Prompts für fotorealistische Bilder

Deinen MJ Bildern fehlt das gewisse Etwas? Sie wirken steril und statisch, aber nicht wie echte Fotos? Dann haben wir hier die ultimativen Prompt-Tipps für dich, um KI Bilder zu erzeugen, die wirklich wie echte Fotos wirken.

Als Fotograf versuche ich eigentlich keine fotorealistischen Motive per KI zu erzeugen, da ich diese lieber selbst erlebe und fotografiere. Einzige Ausnahme sind meine fotografischen Workshops und Seminare, da ich dafür das gleiche Motiv schnell und einfach in unterschiedlichen Lichtsituationen, Wetterbedingungen, mit verschiedenen Kameramodellen usw. generieren kann. Solche Bilder sind ideal, um diese Themen entsprechend zu visualisieren und zu erklären.

Dafür habe ich mittlerweile ein recht großes Portfolio an Prompts, um die verschiedenen fotografischen Stilmittel und Techniken auf ein KI-Bild anzuwenden und es damit so fotorealistisch wie möglich zu generieren. Diese stelle ich Euch hier mit vielen Beispielen vor.

Basics: Prompt Aufbau in Midjourney

Wie ein guter Prompt generell aufgebaut ist, werde ich demnächst in einem separaten Beitrag ausführlich beleuchten. Vom Prinzip läuft es auf folgenden Aufbau hinaus:

  • Bildtyp (Foto, Logo, Stil…)
  • Hauptmotiv (Landschaft, Person, Tier, Objekt…)
  • Szenerie (Umgebung…)
  • Wann (Zeit, Licht…)
  • Wie (Künstler, Kamera, Farbe…)
  • Midjourney Parameter

Ein Beispiel:

aerial photo, long exposure, wide angle shot, narrow mountain road with many curves in between a dense snowy forest of firs, white and red car lights, bluish moonlight --ar 3:2 --style raw --v 6.0 --s 50

Brechen wir das auf den o.g. Aufbau herunter:

  • Bildtypaerial photo, long exposure, wide angle shot
  • Hauptmotivnarrow mountain road with many curves
  • Szeneriein between a dense snowy forest of firs, white and red car lights
  • Wann bzw. Wiebluish moonlight
  • Parameter–ar 3:2 –style raw –v 6.0 –s 50

Beschäftigen wir uns erstmal mit den fotografischen Möglichkeiten für Bildtyp, Wann und Wie.

Wichtige Parameter: „style raw“ und „stylize“

Ganz wichtig! Um möglichst realistische Bilder zu erzeugen müsst Ihr in den /settings entweder den RAW Mode aktivieren oder jeweils ein –style raw an den Ende Eures Prompts hängen.

Zudem empfiehlt es sich den stylize Parameter auf einen niedrigen Wert zu setzen. Ich nutze für fotorealistische Bilder meist –s 50 (oder –stylize 50).

Info: Eine vollständige Übersicht über alle Midjourney Parameter findet Ihr übrigens in unserem ausführlichen Midjourney Tutorial.

Bildtyp, Art der Fotografie

Im oben gezeigten Beispiel habe ich aerial photo für den Typ Luftbildfotografie mitgegeben. Je nachdem was für ein Bild Ihr generieren möchtet, kommen folgende Arten der Fotografie in Frage:

  • documentary photo
  • portrait (das photo bzw. photography lasse ich ab hier weg)
  • product
  • architectural
  • food
  • still life
  • macro
  • street
  • fashion
  • landscape
  • fantasy
  • wildlife
  • sport
  • underwater
  • aerial
  • night

Das lässt sich jeweils noch mit einem cinematic davor kombinieren. Zudem habe ich auch schon häufiger die Empfehlung gelesen, dem Prompt noch ein editorial shot oder national geographic mitzugeben. In meinen Versuchen hat es die Bilder aber nicht besser oder realistischer gemacht.

Licht

Licht und Wetter

Mit Prompts wie golden hour, moonlight, rain, die das Licht, die Tageszeit, das Wetter beschreiben, lassen sich Landschaften und weitere Motive realistisch in Szene setzen.

Viele weitere Beispiele und eine ausführlichere Erläuterung findet Ihr in unserem Prompts für Licht und Wetter Beitrag sowie ganz neu eine Liste mit über 30 spannenden Licht-Prompts.

Lichtquellen und -richtung

Es lassen sich aber auch künstliche Lichtquellen wie candle light, studio light, neon light sowie die Richtung, aus der ein Licht scheint wie top light, side light, rim light bestimmen.

Einen Liste mit über 30 Beispielen findet Ihr in unserem Artikel über die besten Midjourney Prompts für Licht.

Bewegung, Action, Dynamik

Midjourney Bilder wirken in der Regel sehr statisch und eingefroren (wie mit einer kurzen Belichtungszeit fotografiert). Mit Prompts wie motion blur, long exposure, motion trail kann man Midjourney jedoch dazu veranlassen, dynamische, actionreiche Bilder mit Bewegung zu generieren.

Eine Vielzahl an weiteren dynamischen Prompts findet Ihr in unserem Prompts für Action und Bewegung Artikel.

Wir aktualisieren diesen Beitrag übrigens regelmäßig. Abonniert also gerne unseren Newsletter um entsprechend informiert zu werden:

Kameraperspektive

Standardmäßig erstellt Midjourney Bilder aus Augenhöhe. Aber gerade mit anderen, wechselnden und außergewöhnlichen Perspektiven und Bildausschnitten wie close up shot, satellite view, low-angle werden aus guten Bildern besonders gute, spannungsreiche Bilder.

Eine lange Liste an Prompts und Bildbeispielen findet Ihr in dem Beitrag Kameraperspektive, Bildausschnitt und Ausrichtung.

Kamera und Analog-Film im Prompt

Man kann dem Prompt auch ein ganz konkretes Kameramodell wie Leica M11, Nikon Z9, GoPro Hero 12 mitgeben bzw. einen guten alten Analogfilm wie Ilford Delta 3200, CineStill 50 oder auch Kodak Aerochrome.

Die Mitgabe eines Kameramodells ergibt zwar unterschiedliche Bilder, aber mir erscheinen die Ergebnisse da sehr zufällig, so dass ich das nicht für einen gezielten Look nutze. Besser eignet sich dafür ein Analogfilm mit einem sehr spezifischen Look.

Auch hier werden wir noch einen ausführlichen Artikel veröffentlichen.

Und wenn Ihr Euch wundert, warum shot with ilford delta 3200 einmal ein farbiges und einmal ein schwarz-weiß Bild ergeben hat? Der Ilford ist eigentlich ein schwarz-weiß Film, bei dem farbigen Bild habe ich dem Prompt jedoch ein pink clouds und damit Farbe mitgegeben.

FAQ Fotorealistische Bilder in Midjourney

Fassen wir noch einmal kurz und knackig zusammen:

  1. Wie erstelle ich mit Midjourney fotorealistische Bilder?

    Dein Prompt muss Angaben zum Bildtyp, Motiv, Szenerie enthalten und die Parameter –style raw und –stylize nutzen.

  2. Welche Parameter muss ich in Midjourney für fotorealistische Bilder setzen?

    Wichtig ist vor allem der Parameter –style raw, außerdem solltest du –stylize 50 (–s 50) anhängen.

  3. Wie kann ich mit Midjourney eine interessante Lichtstimmung erzeugen?

    Mit den richtigen Schlüsselbegriffen wie golden hour, moonlight, oder candle light kannst du Stimmung erzeugen, mit top lightside lightrim light kannst du die Richtung vorgeben.

  4. Wie bekomme ich Dynamik und Action in meine Midjourney Bilder?

    Mit Prompts wie motion blur, long exposure, motion trail kann man Midjourney dazu veranlassen, dynamische, actionreiche Bilder mit Bewegung zu generieren.

Fazit

Es gibt also sehr viele Möglichkeiten, den Aufbau wie auch die Stimmung eines KI generierten Bildes zu beeinflussen und so den Bildern einen ganz eigenen Look weg von der “Standard-KI-Hochglanz-Optik” zu geben.

Hast du noch Tipps, mit welchen Prompts und Parametern besonders gute fotorealistische Bilder entstehen? Lass uns gerne einen Kommentar da!

RELATED ARTICLES

2 Kommentare

  1. Hallo,

    ich würde gerne Bilder erzeugen, die nicht so aussehen, als ob sie mit einer professionellen Kamera geschossen worden sind . Dazu habe ich den prompt „iphone pro max 12 camera“ mit angegeben.

    Die Bilder wirken dennoch zu künstlich. Haben Sie dafür einen Tipp ?

    • Dazu habe ich neulich in der Tat mal einen Vergleich gesehen, da wurde so etwas wie “national geographic photography” mit “shot on smartphone” verglichen – mit kaum erkennbaren Unterschieden. Ich würde es mal mit “shot on old smartphone” – die iPhone Max Kamera ist ja teilweise auf dem Niveau einer guten Kamera – oder “snapshot” oder “shot with canon ixus 30” oder “amateur photographer” probieren. Und es mal ohne “–style raw” versuchen. Ist aber leider alles keine Garantie für das gewünschte Ergebnis.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuell beliebt

Aktuelle Kommentare

Nick Freund An Was kostet Midjourney?