Donnerstag, Februar 22, 2024
StartAnwendungenImagine with Meta AI: Erster Eindruck

Imagine with Meta AI: Erster Eindruck

Seit einigen Tagen bietet auch Meta, der Mutterkonzern u.a. von Facebook und Instagram, mit Meta Imagine ein Webformular an, mit dem man per Prompt Bilder erzeugen kann. Voraussetzungen sind aktuell

  • Ein Meta-Account, der in wenigen Sekunden angelegt ist
  • Zugriff aus den USA – aber das ist per VPN eine einfache Übung

Das Interface beim Zugriff über den Browser sieht dann so aus:

Was auf den ersten Blick auffällt:

  • Keine detaillierten Einstellungen
  • Keine Erläuterungen zu Funktionen oder Parametern

Ich habe einige Prompts ausprobiert, um die Stärken, Schwächen und Grenzen von Meta Imagine zu finden. Als erstes eins meiner Standard-Prompts:

old-cowboy, standing in a western town

Kann Meta Imagine Künstler-Stile?

Ich habe zwei Motive im Stil von Edgar Degas und Egon Schiele getestet.

awkward familiy, as painted by egon schiele
ballet dancers by edgar degas

Stil und Sujet der Künstler sind zumindest oberflächlich getroffen, die Ballettänzer haben allerdings massive anatomische Probleme…

Fotorealistische Portraits

Die Königsdisziplin für KI Bildgeneratoren sind fotorealistische Portraits – und hier hat Meta Imagine noch Nachholbedarf – vor allem Midjourney hat hier noch weit die Nase vorne:

old fisherman, close-up, photorealistic image, black & white
old fisherman and his wife, standing in front of their old house, close-up, photorealistic image, black & white
exhausted woman, 40 years old, photorealistic

Was ist mit Prominenten?

Ins Bewusstsein der Öffentlichkeit ist das Thema KI-Bildgeneratoren vor allem durch Fake Bildern von Promis geraten: Der Papst in der weißen Balenciaga-Winterjacke und die (nie stattgefundene) Verhaftung von Donald Trump. In dieser Hinsicht scheint Meta strenge Leitplanken eingezogen zu haben:

Es ist mir nicht gelungen, Bilder von Mark Zuckerberg, noch Dwayne „The Rock“ Johnson oder Donald Trump generieren zu lassen. Die Meldung lautet immer lapidar:

This image can't be generated. Please try something else.

Auch mit pope francis hat nicht funktioniert, selbst medieval pope wurde abgelehnt.

Ich vermute, dass Meta kritische Diskussionen über Fake News und Fake Bilder so weiträumig wie möglich umschiffen möchte.

Komplexe Szenarien

Kollege Adrian hat mir eins seiner Test-Prompts überlassen, um sie mit Meta Imagine auszuprobieren.

wide angle photo of a blue rabbit eating a slice of salami pizza on a beach of a mountain lake during sunset

Dies hat mich beeindruckt: Alle Kerninformationen wurden berücksichtigt und zu einem logisch kohärenten Bild zusammengesetzt:

  • Blaues Kaninchen
  • Salami Pizza
  • Strand
  • Bergsee
  • Sonnenuntergang

Nicht alles in jedem Bild, aber immerhin…

Und was ist mit Händen?

Tja, beim Klassiker „anatomisch korrekte Hände“ gibt es noch Probleme, der Prompt…

folded hands

… ergibt ziemlich viele Finger oder eine gefaltete Serviette…

Fazit Meta Imagine

Dass Angebote von Meta ernst genommen werden müssen, versteht sich bei dem Social Media Giganten von selbst. Der Anspruch wird dort nicht sein, in Spezialdisziplinen mit Midjourney oder Dall·E zu konkurrieren, sondern für Facebook, Instagram und WhatsApp Funktionen bereitzustellen, die sich einfach und schnell nutzen lassen und den Ansprüchen der dortigen Nutzer entsprechen.

Bei fotorealistischen Bildern, Funktionsumfang und Flexibilität haben sicher Midjourney und Dall·E die Nase vorn, aber die Qualität ist ordentlich, das Textverständnis beeindruckend und die Geschwindigkeit rasant.

Insofern: Wir sind auf die Weiterentwicklung gespannt und an welchen Stellen von Facebook & Co. Meta Imagine eingesetzt werden wird.

RELATED ARTICLES

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Aktuell beliebt

Aktuelle Kommentare